In einfachen Worten funktioniert es so:

  • Es gibt eine master ed25519 identity secret key Datei "ed25519_master_id_secret_key". Das ist das wichtigste, daher solltest du ein Backup machen und die Datei an einem sicheren Ort aufbewahren. Tor kann es für dich entschlüsseln wenn du es manuell erzeugst (wenn gefragt gib ein Passwort ein).
  • Ein medium term signing key ist "ed25519_signing_secret_key", der für Tor gerneriert wird. Ebenso wird ein Zertifikat erstellt "ed25519_signing_cert", dass von dem master identity secret key signiert wird und sicherstellt, dass der medium term signing key für einen bestimmten Zeitraum validiert ist. Die standardmäßige Gültigkeit beträgt 30 Tage. Das kann in der torrc Datei angepasst werden mit "SigningKeyLifetime N days|weeks|months".
  • Es gibt ebenfalls einen master public key "ed25519_master_id_public_key", der die tatsächliche Identität des Relays im Netzwerk bewirbt. Dieser ist nicht empfindlich und kann aus dem "ed5519_master_id_secret_key" errechnet werden.

Tor benötigt nur Zugriff auf den mittelfristigen Signierschlüssel und das Zertifikat, solange sie gültig sind, so dass der private Hauptidentitätsschlüssel außerhalb von DataDirectory/keys, auf einem Speichermedium oder einem anderen Computer aufbewahrt werden kann. Du musst den medium term signing key und das Zertifikat manuell erneuern bevor es ausläuft, sonst wird der Tor Prozess nach Ablauf auf dem Relay beendet.

Diese Funktion ist optional, du brauchst sie nicht zu benutzen, es sei denn, du möchtest es. Wenn du möchtest, dass dein Relay für längere Zeit unbeaufsichtigt läuft, ohne dass du die Erneuerung des mittelfristigen Signaturschlüssels regelmäßig manuell durchführen musst, lässt du am besten den privaten Hauptidentitätsschlüssel in DataDirectory/keys, mach einfach eine Datensicherung für den Fall, dass du ihn neu installieren musst. Wenn du diese Funktion nutzen möchtest, kannst du den detaillierteren Guide lesen.